Episode 15: Erythrophobie – Die Angst vor dem Erröten

Rot zu werden kennt jeder und mag niemand. Die Gesichtsröte zeigt
einfach deutlich, dass in unserem Inneren gerade etwas vorgeht –
Aufregung, Freude oder Scham, vielleicht auch einfach Hitze. Viele
kommentieren ihr Rotwerden lachend („Oh – jetzt werde ich ganz
verlegen!“) und denken nicht weiter darüber nach.  Bei manchen Menschen
verselbständigt sich das Erröten jedoch – und entwickelt eine sehr
belastende Eigendynamik. Da das Symptom, wie z.B. auch das Schwitzen,
keiner willentlichen Kontrolle unterliegt, werden stattdessen allerlei
Vermeidungsstrategien etabliert, die entweder das gerötete Gesicht
„verstecken“ sollen, oder Situationen verhindern, in denen es verstärkt
auftritt. Und so gewinnt die von einigen als „niedlich“ angesehene
Errötung ganz schön viel Macht im eigenen Leben. Die ständige
Beschäftigung damit, das stetige Gefühl von Beschämung und
Ausgeliefertsein, die ständige Vermeidung und Verschleierung  – all´ das
ergibt Teufelskreise, aus denen man nur schwer heraus kommt. Im
heutigen Podcast gibt Franca Cerutti Anstösse, wie man mit dem Rotwerden
entspannter umgehen kann.

Dipl. Psych.Franca Cerutti, Verhaltenstherapeutin und Supervisorin
www.psg-rheinberg.de
www.doctorscoach.de
info@psg-rheinberg.de

Episode herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.